| | |


BuchenHaus mit WildnisSchule
Boggel


Zum Inhalt

WildnisNacht

24stündige Expedition in den Nationalpark

Im Programm „Wildnisnacht“ werden bis zu 20 Personen von 2 Rangern des Nationalparks Kellerwald-Edersee auf eine eigene ca. 24stündige Expedition in den Nationalpark geführt – mit einer Übernachtung im einfachen, selbst errichteten Biwak abseits der Wege auf einer Biwakstelle (Wildnisinsel) mitten im Buchenwald des Schutzgebietes, unter Berücksichtigung des Schutzgedankens.

Ziel der Expedition ist das Erleben und Erkunden der biologischen Vielfalt des Nationalparks  - besonders der Prozesse wieder  wild werdender Natur, sowie die Vermittlung von Methoden-, Fach- und Sozialkompetenz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BnE).


Rahmenbedingungen:

Zeitrahmen: Mittwoch ab 10 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr

Teilnehmerzahl: Schulklassenstärke

Mindestalter: 10 Jahre

2 Betreuer ausdrücklich erwünscht!

Preis: 20,- € für Kinder

40,- € für Erwachsene

Inkl. 4 Mahlzeiten (2x Brotzeit, 1x Abendessen warm, 1x Müslifrühstück) 

Treffpunkt: WildnisSchule

Zielgruppe: Primarstufe 4. Kl. und Sekundarstufe I (Kl. 5-7)

Ort: WildnisSchule, Wildnisinsel im Nationalpark          

Treffpunkt: WildnisSchule

Länge: ca. 5 km/Tag

 

Zeitbedarf: ca. 31 Std. 

Teilnehmerzahl: max. 16 Pers.

Methode: eigenständiges Arbeiten unter Nutzung moderner Medien und Hilfsmittel, eigene Sinne einsetzen (selbst erforschen)

Sozialformen: Gruppen-, Kleingruppen-, Alleinarbeit

Inhalt:



Tag 1

  • Eröffnungsrunde mit Vorstellung aller Teilnehmer - Gruppenfindung
  • Parcours mit den Erkundungsgeräten, um später eigene Auswahl zu treffen und das Thema „biologische Vielfalt“ ins Bewusstsein zu bringen.
  • Packen der Rucksäcke und Aufteilung der Nahrung
  • Mittagessen – Brotzeit, Teilnehmer bereiten selbst zu Wanderung mit Übergangsritual (z.B. Uhr abgeben) und Hinweisen auf sich bietende Naturphänomene (Expeditionscharakter soll beibehalten werden)
  • Situativ: Übergabe der Wegführung an Teilnehmer mit Karte & Kompass oder GPS, Biwakstelle selbst finden lassen
  • Ankommen am Biwak durch Wahrnehmungsübung
  • Camp-Aufbau mit einer großen Plane, bei gutem Wetter Schlafen auch außerhalb der Plane
  • Vorräte (Essen, Wasser) sortieren
  • Kochen (Teilnehmer)
  • Abendessen warm
  • Nacht- bzw. Dämmerungsaktion


Tag 2

  • Aufwachen, Ausschwärmen, im Tag ankommen… als Selbstläufer
  • Frühstück: Müsli mit heißem Wasser und Tee
  • Nationalpark erkunden und biologische Vielfalt entdecken
  • Brotzeit auf Biwak oder unterwegs
  • Rückwanderung mit Übergangsritual
  • Rückgabe und Pflege der Materialien