| | |


BuchenHaus mit WildnisSchule
Boggel


Zum Inhalt

17.07.2014

Der Waldboggel, das geheimnisvolle Wesen aus dem Buchenwald

- Erlebnistag in der WildnisSchule

Bad Wildungen/ Edertal-Hemfurth. Ranger Sven Polchow lädt Samstag, 19. Juli, zu einer spannenden Entdeckungsreise: Mit den Teilnehmenden wird er während der dreistündigen Wanderung im Nationalpark Kellerwald-Edersee auf Spurensuche gehen. Der Waldboggel, das geheimnisvolle Wesen aus dem Buchenwald, wird gesucht und erforscht. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr das BuchenHaus am Bericher Holz, Eingang WildnisSchule. Das Mindestalter beträgt drei Jahre, die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme beträgt den Eintrittspreis des WildtierParks. Mitzubringen sind Wetter angepasste Kleidung, festes Schuhwerk, Erfrischungsgetränke und eine kleine Mahlzeit aus dem Rucksack. Die Tour ist für Kinderwagen geeignet.

Der, die oder das Waldboggel – auf der Erlebnistour kann es jeder herausfinden, hier: eine typische Höhle.  Bildautor: Nationalpark Kellerwald-Edersee Abbildungsbeschreibung: Boggel im BaumDer, die oder das Waldboggel – auf der Erlebnistour kann es jeder herausfinden, hier: eine typische Höhle. Bildautor: Nationalpark Kellerwald-Edersee
Der Waldboggel – dem unbekannte Wesen näher kommen ist das Motto der Entdeckungsreise in die Wildnis von morgen. Den Boggel näher kennen zu lernen und mit ihm spielerisch die alten Buchenwälder des Nationalparks und ihre Bedeutung für den Menschen zu erkunden sind die Ziele des Samstagmorgenvergnügens für Klein und Groß.

Nicht Fisch nicht Fleisch, sondern Pflanzentier
In einem kurzen Spaziergang in den Wald am WildtierPark wird die Welt der Boggel erkundet und die Besonderheiten des Mischwesens zwischen Tier und Pflanze erklärt. Ranger Sven Polchow weiß um die Faszination, die vom Waldboggel ausgeht: „Geheimnisvolle Welten ziehen Menschen von altersher an. Märchen und Mythen und ihre Figuren sind faszinierend“, weiß er. „Besonders schön ist es dann zu sehen, dass wir es mit dem Waldboggel mit einem für den Menschen so rätselhaften Bewohner zu tun haben“, ergänzt er. „Gerade Kinder mögen solch´ positive Figuren sehr und schließen sie schnell in ihr Herz“, so der erfahrene Ranger.“

Ranger Polchow wird einen Abstecher in die wiederbewaldeten Flächen unternehmen und tief in die Geschichte der Buche eintauchen. Dabei macht er die Geschichte der Boggel bekannt und erzählt über ihre Ausbreitung und Siedlungsformen.
Danach werden (Tier-)Spuren erforscht und die Teilnehmenden bauen selbst eine Boggelbehausung - vielleicht lässt sich ja der ein oder andere Boggel dort häuslich nieder?!

Zurück zur Übersicht